Aktion Faust Frankfurt, den 19.10.2011 - 2016
 Inmitten des Frankfurter Bankenviertels, eins der weltweiten Machtzentralen der Geldwirtschaft, entstand im Eingangsbereich des knapp 300m hohen Commerzbank Towers zu abendlicher Stunde ein faustisches Kraftfeld. 
Ich zeichnete nach den Konstruktionsmerkmalen aus Goethes Faust das Pentagramm in den kreisrunden Kernschatten einer Kugel, die von der gläsernen Dachkonstruktion und dem fahlen gelblichen Schein des Banktowers beleuchtet wurde.
 

  Nun ist er für die Winzigkeit eines Moments in der Ewigkeit gefangen …

  …verboten, über das kleine Hindernis, dem Drudenfuß auf ihrer Schwelle hinaus zu spazieren.  
  „Das Pentagramma macht dir Pein? Ei sag mir, Sohn der Hölle, wenn das dich bannt, wie kamst du denn herein? 
  Wie ward ein solch Geist betrogen?“- Faust …
 
 Es dauerte nicht lange, bis Goliat seine Waffe zückte! Nach nur wenigen Fotos zur Dokumentation der Arbeit wurde das Pentagramm überprüft, als Kreidezeichnung erkannt und das Delikt telefonisch der Zentrale übermittelt. Kurz danach wurde ich, der sich in unverfänglichem Abstand wähnte, gestellt. 
Ich wurde über die Treppen in den gewaltigen Hohlkörper des gläsernen Atriums in den öffentlichen Bereich des optischen Machtzentrums der Bank geführt. 
Währenddessen entfernte einer der Sicherheitskräfte das Pentagramm feinsäuberlich mit einem feuchten Tuch. Als ich schließlich meinen Ausweis von einer unnachgiebigen Sicherheitskraft der Banksicherheitszentrale zurückerhielt, teilte man mir mit, dass bei der Polizei Strafanzeige gestellt worden sei, und ich solle mir merken: „Die Bank ist immer stärker als ihr!“ 
 
  … Ihr? Wen meint Ihr?.. –
  …Doch dieser Schwelle Zauber zu zerspalten, bedarf ich eines Rattenzahns. …
  Noch einen Biß, so ist’s geschehen.-
  Nun, Fauste, träume fort, bis wir uns wiedersehen.
 
 Nun wurde mir offiziell ein Hausverbot erteilt und ich von den Sicherheitskräften hinunter zur Straße abgeführt. Auf der Eingangsschwelle konnte man noch in den Reinigungsspuren des Wassers das nachgezeichnete Pentagramm erkennen. 
Im Vorbeigehen fotografierte ich noch den lodernden Lichtreflex des abtrocknenden Feuerzeichens, das gleich einem Elmsfeuer das Banklogo auf dem feuchten Pentagramm nachschimmern ließ. 
Draußen blies ein kalter abendlicher Wind hinüber zur benachbarten Europäischen Zentral Bank, wo sich unter dem blauen € - Symbol der EZB eine friedliche Gruppe von Aktivisten der Occupied Frankfurt niedergelassen hatte, die sich an den Feuertonnen aufwärmte und nicht abließ, über eine mögliche, andere Zukunft zu diskutieren.
   

back