stadtrauminstallation goldener schnitt - 23 1/2 karat durch berlin – Anfang 1988 wurde von p.t.t.red eine ästhetische Teilung über den Stadtraum der geteilten Stadt Berlin gelegt. Auf der Teilungslinie wurden fünf Vergoldungen an Profangebäuden vergoldet, die noch heute je nach Sonnenstand und Jahreszeit strahlend in Erscheinung treten. Der Goldene Schnitt, der über den politischen Verhältnissen der Stadt lag, bekam ein Jahr später durch den Mauerfall eine visionäre Wirklichkeit, die alles revolutionierte und durchdrang. 

 Entschärft sofort die Mauer. Durch inneres Lachen. Vernichtet die Mauer. Man bleibt nicht mehr an der physischen Mauer hängen. Es wird auf die geistige Mauer hingelenkt, und diese zu überwinden, darauf kommt es ja wohl an…      Joseph Beuys 1964


 

 


 back home