Außerparlamentarische Situation   'vor ort' Langenhagen 

59 Plakate klebten p.t.t.red im ganzen Stadtgebiet von Langenhagen an, im Rahmen der Reihe 'vor ort - Kunst im städtischen Situationen. 
'Ulrike Meinhof spricht über ihre Verhaftung am 15.6.1972 in Langenhagen am 28.2.1997 um 20 Uhr auf dem Marktplatz in Langenhagen. verkündeten die Plakate.   Zum Termin wurde auf dem Marktplatz eine Tribüne mit zwölf Stühlen errichtet, die zu hitzigen Diskussion in der Öffentlichkeit führten und auch schon bereits während der fünftägigen Plakataktion im Vorfeld des Ereignisses. Am Abend kündigte sich nun der 'Live - Auftritt' an ~ zwölf Stühle für zwölf Geschworene, nach 25 Jahren? Kurz vor dem Zeitpunkt der Rede wurde dann das proportional überhöhte Rednerpult errichtet und um 20.00 Uhr eine Stunde lang mit einem Bühnenscheinwerfer angestrahlt.  Ulrike Meinhof blieb fern.                                                                                                                                                                                                                               Ulrike Meinhof, die sich 1976 in der Haft in Stuttgart/Stammheim das Leben genommen hatte, wurde in den Erinnerungen der etwa achtzig bis hundert Besucher präsentiert, die sich nach der Berichterstattung in Presse und Fernsehen - auf dem Marktplatz versammelt hatten. Als wesentlicher Teil des Projektes entstanden Gesprächssituation auf dem Markt, die als eine Art Gesprächsskizze dokumentiert wurden.  

 'vor ort' Katalog- p.t.t.red    Kai Bauer 1997   Referent für bildende Kunst, Stadt Langenhagen  




 

DER SPIEGEL

vidio 

aktionsplakate

back home